Antrag zur Sitzung der Gemeindevertretung am 05.11.2020

Betreff: Planstelle “Zuschüsse”

Beschlussvorschlag:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, ob eine Planstelle mit eine/m MitarbeiterIn besetzt werden kann, die sich um die Prüfung und Beantragung bis hin zum Verwendungsnachweis aller öffentlichen Fördermittel, die von diversen Einrichtungen auf Kreis-, Land-, Bundes- sowie EU-Ebene aber auch anderen Fördermöglichkeiten kümmert. Die Stelle ist vorerst befristet auf 3 Jahre zu besetzen und über einen Nachtragshaushalt zu realisieren.

Begründung:

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass es durchaus diverse Möglichkeiten gab und gibt, Fördergelder von diversen Einrichtungen zu erhalten. Aber offensichtlich fehlen der Gemeindeverwaltung entsprechende Kapazitäten, diese Möglichkeiten auszuschöpfen. Als Beispiel sei hier der Beschluss der Gemeindevertretung vom 12.6.2018 (00241/2017) zu nennen, in dem beschlossen wurde, alle Möglichkeiten zu prüfen, welche Gelder für die Sanierung des Büdesheimer Schlosses zu erhalten sind. Hierzu liegt bis heute kein Ergebnis vor.

Wir sind überzeugt, dass dies ein probates Mittel ist, um zusätzliche Gelder für den Erhalt und Ausbau der Schönecker Infrastruktur und Steigerung der Lebensqualität aller Schönecker Bürger ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.