Antrag zur Sitzung der Gemeindevertretung am 16.11.2017

-Beschilderung Autokontor / Kostenersparnis für Bürger

Sehr geehrter Herr Ditzel,

die WAS-Fraktion stellt zur Sitzung der Gemeindevertretung am 16.11.2017 folgenden Antrag:

Beschlussvorschlag:

Um die Zerstörung der innerörtliche Straßen durch den Schwerlastverkehr zu verhindern und die Bürger vor unnötigen Straßensanierungszahlungen zu schützen, wird der Gemeindevorstand beauftragt, eine entsprechende Beschilderung, ähnlich der im Ortsteil Kilianstädten, zu veranlassen. Für die Straßen, die im Zuständigkeitsbereich von “Hessen Mobil” liegen, wird der Gemeindevorstand beauftragt, unter Zuhilfenahme aller möglichen Rechtsmittel, “Hessen Mobil” zu veranlassen, eine diesbezügliche Beschilderung auf den Umgehungsstraßen rund um Schöneck herzustellen, die auf die direkten Anfahrtswege zu “Autokontor” hinweisen.

Begründung:

Es kann nicht angehen, dass immer wieder Fahrer der PKW-Transporter in die Ortsteile einfahren, weil sie nicht wissen, wie sie zum Gelände der Firma Autokontor kommen sollen. Die innerörtlichen Straßen sind nicht für solch einen Schwerlastverkehr geeignet und hergestellt worden.

Eine Umbenennung der Windecker Straße, in der sich die Firma Autokontor befindet, ist nicht hilfreich, da erstens die Neuaufnahme in die Datenbanken der Navigationssysteme eine sehr lange Umsetzungszeit hat und zweitens kann man die Fahrer und Speditionen nicht dazu zwingen, das Navigationssystem der LKW auf den neuesten Stand zu bringen.

Deshalb wäre es ein Einfaches, wie auch schon im Ortsteil Kilianstädten geschehen, eine Beschilderung auf das Autokontor anzubringen. Eine weitere Möglichkeit wäre ein Hinweis auf den Hauptstraßen, dass die Nebenstraßen für LKW ab einer gewissen Tonnage gesperrt sind. Wie das Aussieht kann man ebenfalls im Ortsteil Kilianstädten sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.