Antrag zur Sitzung der Gemeindevertretung am 5.7.2016

Untersuchung Freiflächen um das Schloss im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes

Sehr geehrter Herr Ditzel,

die WAS-Fraktion stellt zur Sitzung der Gemeindevertretung am 5.7.2016 folgenden Antrag:

Beschlussvorschlag:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt im Bereich des Alten Schloss Büdesheim und der Freiflächen um das Schloss eine Untersuchung auf zu schützende Tiere und Pflanzen im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes (BnatSchG) nach § 44 Absatz 1-2 durchzuführen.

Begründung:

Im Hinblick auf eine mögliche, wie auch immer geartete, Bebauung im Bereich des Alten Schloss Büdesheim und der Freiflächen um das Schloss, soll das Gebiet auf die dort lebenden, bedrohten Tier- und Pflanzenarten frühzeitig und vor Erteilung einer Baugenehmigung untersucht werden.

Gerade in einer Zeit, in der immer mehr Flächen hemmungslos gerodet und bebaut werden und seltene Tiere, wie z. B. der Rotmilan, dadurch ihren Lebensraum verlieren und ausgerottet werden, ist es nun umso wichtiger, die in unseren lokalen Gemarkungen lebenden Tiere und Pflanzen vor Zerstörung, Vertreibung oder Ausrottung zu schützen.

Deshalb ist es besonders wichtig, diese Untersuchung vor einer anderweitigen Nutzung dieses Areals nach dem BNatSchG durchzuführen, um auch für die kommenden Generationen die lokale Natur zu erhalten. Das sind wir unseren Kindern schuldig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.